Haben Sie bei Parship oder Elitepartner widerrufen und mussten Wertersatz leisten?

“Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single bei Parship.”, so der Werbeslogan von Deutschlands bekanntester Online Partnerbörse. Wenn es wirklich so schnell geht oder wenn der Kunde aus anderen Gründen innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist den Vertrag mit der Onlinepartnerbörse widerrufen hat, sah er sich mit einem hohen “Wertersatz” konfrontiert. 

Wertersatz bedeutet: Der Anbieter darf bei Widerruf schon erhaltene Leistungen anteilig berechnen. Gängige Praxis der PE Digital GmbH, die die Portale Parship und Elitepartner betreibt: Ein Großteil des Jahrespreises muss durch den Kunden bezahlt werden, obwohl er nach wenigen Tagen das Vertragsverhältnis widerrufen hat. Dieser Praxis ist mit Urteil vom 08.10.2020 durch den Europäischen Gerichtshof (EuGH) ein Riegel vorgeschoben worden, so dass Du gute Chancen hast, Dein Geld zurück zu erhalten.

Bekomme ich Geld von Parship oder Elitepartner zurück?

Hast Du binnen 14 Tagen widerrufen und solltest dann doch fast den kompletten Jahrespreis zahlen? Dann hast Du gute Chancen dieses Geld zurück zu erhalten.

Wie berechnet sich der Wertersatz bei Widerruf?

Wie der Wertersatz zu berechnen ist, dass ist laut EuGH ganz einfach:

Teile einfach den Jahrespreis durch 365 Tage und multipliziere diesen mit der Anzahl der Tage bis zum Widerruf. 

Ein Beispiel:

297,50 EUR kostet ein Jahresvertrag bei Parship, kündigt der Kunde während der Widerrufsfrist, werden trotzdem stolze 225 EUR verlangt. 
Einen Anspruch hat der Anbieter jedoch nur auf 11,48 EUR.

Berechnung:

297,50 EUR / 365 Tage =  0,82 EUR / je Tag

Tagespreis 0,82 EUR x 14 Tage (maximale Widerrufsfrist) = 11,48 EUR

Die Differenz von über 200 EUR kann demnach zurückgefordert werden.

So funktionierts

Anfrage stellen

Wir prüfen Deinen Fall und machen Dir ein Angebot

Du erhältst binnen 48 Stunden dein Geld - ohne Risiko